Antiquariat


Ein Antiquariat ist ein Geschäft, das sich auf den Handel mit alten und gebrauchten Büchern spezialisiert hat. Den Buchhändler im Antiquariat bezeichnet man als Antiquar. Eine Häufung von Antiquariaten findet man in Bücherdörfern.

Entgegen einer häufigen Meinung werden in Antiquariaten keine alten Möbelstücke oder ähnliche Antiquitäten gehandelt.

Als modernes Antiquariat wird (wobei es sich um einen sprachlichen Missbrauch in Gestalt einer contradictio in adjecto handelt) ein Geschäft bezeichnet, das einerseits gebrauchte Bücher vor allem der letzten Jahre, andererseits neue, meist durch auffällige Stempel als Remittenden oder Mängelexemplar gekennzeichnete und extra für diese Sparte des Buchhandels angefertigte Bücher veräußert. Mit der wachsenden Zahl an Buch-Neuveröffentlichungen wird die Lagerhaltung in den Buchhandlungen und Verlagen wegen der Kapitalbindung neben dem Platzproblem zu einem finanziellen Problem. Deshalb wird bei Büchern, die sich nicht gut verkaufen lassen, schon bald nach deren Erscheinen die Buchpreisbindung aufgehoben. Die Bücher werden zum halben Preis oder für einen standardisierten Euro-Betrag verkauft. Dagegen können echte antiquarische Bücher je nach Nachfrage ein Vielfaches ihres Ausgabepreises einbringen.

Zu den vorhandenen Antiquariatsmessen wie der in Stuttgart ist seit 2005 die vergleichsweise grösste in einem abgegrenzten Areal einer Hallenetage auf der Frankfurter Buchmesse. Das größte Antiquariat der Welt – mit laut eigenen Angaben 18 Meilen (ca. 29 Kilometer) Regalgesamtlänge – soll Strand Books am New Yorker Broadway sein.

Seit den 1990er Jahren gehen Antiquariate zunehmend dazu über, ihre Bücher über Internetmarktplätze zu verkaufen. Kunden besuchen die Ladengeschäfte seltener, weil es im Internet die Möglichkeit zum Preisvergleich gibt. Plattformen wie Abebooks, das ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher), booklooker.de oder zeusman.de präsentieren das Angebot von vielen Antiquaren gegen eine Fix- und/oder Verkaufsprovison, die 0% bis zu ca. 15% vom angezeigten Preis betragen kann. Die Online-Bestellung geht aus einem der vernetzten Verzeichnisse weltweit direkt an den oft kleinen Antiquar, wo das gefundene Stück eingetütet und gegebenenfalls mit Rechnung versehen verschickt wird. Das ist bedeutsam, weil auch immer mehr Bücher mit grossen Auflagen rasch vergriffen sind.